The Woman in White

English review Zugegebenermaßen fällt es sehr schwer, ein Stück zu rezensieren, mit dem im Londoner West End so große Hoffnungen verknüpft sind… Nachdem „The Beautiful Game“ aufgrund seines doch recht politischen Inhalts vor drei Jahren im West End nach nur elf Monaten kläglich scheiterte, hofften nicht wenige, dass Andrew Lloyd Webber mit seinem neuesten Werk …

Chitty Chitty Bang Bang

Seit 19. April 2002 verzaubert ein fliegendes Auto das Londoner Musical-Publikum. Die Sherman-Brüder, die für ihre familientaugliche Musik (u. a. „Mary Poppins“) bekannt sind, haben für die Bühnenadaption des Musical-Films von 1968 mit Dick Van Dyke und Sally Ann Howes einige Songs ergänzt. Das 19-köpfige Orchester unter der musikalischen Leitung von Robert Scott sorgt nicht …

Tonight’s the Night

English review Sehr sexy, purer Rock’N’Roll, lustig und cool – all dies sind Attribute mit denen die englischen Kritiker Ben Elton’s neuesten Hit „Tonight’s The Night“ bedacht haben. Und ich muss den englischen Kollegen unumwunden Recht geben! Man vermutet natürlich zunächst wieder eines der zurzeit so beliebten lauten Pop-Musicals, bei dem es nur darum geht, …

Tell Me On a Sunday

Andrew Lloyd Webber und Don Black bringen mit »Tell me on a Sunday« eine Neuinszenierung ihres TV-Specials von 1979 auf eine West End Bühne. Das Stück wurde bisher nur als eine Hälfte von Cameron Macintoshs »Song & Dance« aufgeführt. Jedoch führte ein zufälliges Zusammentreffen mit Denise van Outen vor zwei Jahren dazu, dass sich Andrew …

Shadowless

Frischer Wind im Fringe Theatre. Aber neben neu inszenierten „alten“ Stücken und nur auf Kommerz ausgelegten Popmusicals birgt London auch ein großes Potential an neuen Musicals, die in so genannten Showcases in Off West End Theatern einem kleinen Publikum präsentiert werden. Ein solche „Test-Aufführung“ fand Mitte April für »Shadowless«, dem neuesten Werk von Jungkomponist Alexander …

Contact

Die erst im Oktober 2002 aufgesetzte Dance-Show »Contact« wird nur noch wenige Wochen im West End zu sehen sein. Die erste Londoner Co-Produktion der holländischen Stage Holding ist allerdings auch eher für ein spezielleres Publikum geeignet. Denn bei diesem Stück steht der Tanz als Form der Kontaktaufnahme im Mittelpunkt. Etwas befremdlich mag es daher auch …