So amerikanisch wie ein Hamburger

36 Jahre nach dem ersten Oscar-dekorierten „Rocky“-Film und sieben Jahre nach den ersten Gesprächen feiert die Musicalversion des Boxer-Epos in Hamburg Weltpremiere. Aber Moment mal… Fäuste schwingende Boxer, blutige Kämpfe ohne Rücksicht auf die eigene Gesundheit, ein von Gangstern geprägtes Milieu in Philadelphia – wie bringt man das zusammen mit einer musikalischen, gute Laune erzeugenden …

Eine Reise in die musicalischen 70er Jahre

Premiere in Hamburg! Damit hat die deutsche Musicalhochburg New York den Rang als zweite Spielstätte für das Nonnenmusical „Sister Act“ abgelaufen. Gar nicht mal schlecht! Die Eigenproduktion der Stage Entertainment wurde im Sommer 2009 in London uraufgeführt – und schon damals zeigte Obernonne und Produzentin Whoopi Goldberg, dass sie sehr stolz ist auf die Musicalfassung …

Zum letzten Mal in Hamburg!

Nach 1168 Shows und einer fast dreijährigen Spielzeit im Hamburger Operettenhaus ging „Ich war noch niemals in New York“ am 26. September 2010 zum letzten Mal über die Bühne. Die gute Laune des Ensembles war bestechend – nur die eingebauten kleinen Abschiedsgags ließen ab und an Wehmut aufkommen. Ein paar der beeindruckenden Zahlen der ersten …

Endlich! Jason Robert Brown live in Hamburg!

Erst einmal die Dinge, die man über JRB wissen sollte: Jason Robert Brown zählt im internationalen Musiktheater-Business zu den erfolgreichsten Komponisten und Autoren. Seine Konzerte in London und New York sind innerhalb weniger Stunden ausverkauft – Songs wie „Stars and the Moon“ gehören mittlerweile zum Standard-Repertoire eines jeden Musical-Darstellers. Der New Yorker Komponist feiert mit …

Jason Robert Brown Konzert

Erst einmal die Dinge, die man über JRB wissen sollte: Jason Robert Brown zählt im internationalen Musiktheater-Business zu den erfolgreichsten Komponisten und Autoren. Seine Konzerte in London und New York sind innerhalb weniger Stunden ausverkauft – Songs wie „Stars and the Moon“ gehören mittlerweile zum Standard-Repertoire eines jeden Musical-Darstellers. Der New Yorker Komponist feiert mit …

Weltpremiere oder Try-Out?

Hohe Ziele hatte sich die Stage Entertainment gesteckt. „Ich war noch niemals in New York“ sollte das erste komplett selbst kreierte Musical des deutschen Musical-Multis werden. Dafür hat man vier Jahre Entwicklungsarbeit, monatelange Workshops und Castings und schließlich den millionenschweren Umbau der Operettenhaus-Bühne in Hamburg investiert. Herausgekommen ist – um es kurz zu machen – …