Wer lebt, wer stirbt, wer schreibt Geschichte?

„Hamilton“ ist auf den ersten Blick ein durch und durch US-amerikanisches Stück: Im Mittelpunkt steht mit Alexander Hamilton einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten. Das von ihm eingeführte Federal Reserve System ist bis heute prägend für das Land. Doch tatsächlich geht es auch um einen Imigranten, der aus dem Nichts kommt, das, was er gut …

Nach 20 Jahren zurück in Hamburg

„Mamma Mia“ ist kein bisschen angestaubt und macht genau das, was diese Show soll: das Publikum unterhalten! Knapp 20 Jahre nach der Deutschlandpremiere im Operettenhaus Hamburg kehrte die Gute-Laune-Show nach Hamburg zurück. Dank zweier Hollywood-Verfilmungen sind Handlung und Charaktere inzwischen auch einem breiten Publikum sehr vertraut und man spürte schon im Foyer der Neuen Flora, …

Sie reiten in den Sonnenuntergang

Nach „Oh Alpenglühn“ und „Die Entführung aus dem Paradies“ folgt mit „Der letzte Ritt nach San Fernando“ ein weiteres vielversprechendes Bühnenstück mit Nik Breidenbach und Carolin Fortenbacher in allen Rollen. Das Leitthema ist diesmal – der Titel legt es nahe – der Wilde Westen. Im Saloon „Zum dreibinigen Pony“ lernen die Zuschauer Caro Coquette kennen, …

Eine ausgewogene Mischung

„Miss Saigon“ hat mit seinen inzwischen 33 Jahren nichts an Strahlkraft einbüst. Noch immer trifft die Geschichte von Kim und Chris ins Herz. Die Auswirkungen des Vietnamkrieges auf die Menschen vor Ort sowie die Soldaten, die traumatisiert in die USA zurückgekehrt sind, macht mehr als nur betroffen. Nach den erfolgreichen Wiederaufnahmen im West End 2014 …

Berührendes & unerwartetes Zeitgeschehen

Mit „The Last Ship“ verarbeitete Sting, der als Sohn einen Schiffsbauingenieurs aufwuchs, Teile seiner Vergangenheit. Die Werft, der die meisten Menschen im Ort ihren Job verdanken, wird verkauft und geschlossen. Die Auswirkungungen dieser rein wirtschaftlichen Entscheidung des Werft-Besitzers sind weitreichend und – nicht nur für ihn – unerwartet. So geschehen in Wallsend Ende der 1980er …

Ein berührendes Plädoyer für trans* Menschen

„Hedwig and the Angry Inch“ ist laut, schrill und kontrovers. Punkrock ist das musikalisch bestimmende Element, die Hauptfigur eine auf allen Ebenen gescheiterte Drag Queen, deren Schicksal nachdenklich macht und berührt. John Cameron Mitchell und Stephen Trask haben sich Hedwig, die als Hansel Schmidt in Ost-Berlin aufwuchs und trotz einer missglückten Geschlechtsumwandlung als Frau an …