Erneut eine gute, wenn auch sehr unaufgeregte Inszenierung des Klassikers

John Kanders und Fred Ebbs „Cabaret“ hat schon mehr als 50 Jahre auf dem Buckel.  Und dennoch ist dieses Stück so aktuell wie nie zuvor: Extreme politische und extremistische gesellschaftliche Strömungen nehmen unter dem Deckmantel des Patriotismus und gemäßigten Nationalismus in den letzten Jahren weltweit zu. Die Exklusion von Minderheiten ist nach wie vor sehr …

Deutschlandpremiere mit Ecken und Kanten

Nach der herausragenden Start-Produktion „Hedwig & The Angry Inch“ legt Off-Musical Frankfurt nur drei Monte später mit der Deutschlandpremiere von Green Days „American Idiot“ nach. Als Spielstätte wurde der Rock-Club „Batschkapp“ ausgewählt. Komplett bestuhlt und mit einem langen Laufsteg durch das halbe Parkett wirkt die „Batschkapp“ ganz ungewohnt. Doch die links und rechts auf der …

Gelungene Ausstattung trifft auf ungewöhnliche Arrangements und oberflächliche Charaktere

Das English Theatre in Frankfurt überzeugt Publikum wie Kritiker seit Jahren mit hochklassigen Schauspiel- und Musicalinszenierungen. Das für jedes Stück neu zusammengestellte Ensemble verfügt über jahrelange Erfahrung in seinem Fach. Gleiches gilt für die Kreativen hinter den Kulissen. Auch für das vor 20 Jahren zum ersten Mal am Broadway gezeigte Musical von Frank Wildhorn und …

Ein überzeugendes Plädoyer für das Off-Musical in Deutschland

Eins ist nach diesem Abend klar: Hedwig ist nicht die abgeranzte, jammernde Drag Queen für die sie vielfach gehalten wird. Nein, vielmehr ist sie eine Frau, der das Schicksal übel mitgespielt, die sich immer für ihre Mitmenschen aufgeopfert und sich dabei selbst komplett verloren hat. An ihrer bewegten und bewegenden Biographie lässt Hedwig seit September …

Schnurrt auch nach über 35 Jahren wie ein Kätzchen

Andrew Lloyd Webber’s Samtpfoten haben schon einige Jahrzehnte auf dem Buckel. Genaugenommen tanzten die Katzen den Jellicle Ball 1981 zum ersten Mal – selbstverständlich in London. Mehr als 36 Jahre später (und mehr als 31 Jahre nach der Deutschlandpremiere in Hamburg) tourt „Cats“ noch immer durch die Lande und erfreut inzwischen die dritte Generation seit …

Flying Illusion

Die Ankündigung der Nachfolgproduktion von „Flying Bach“ ist vollmundig: „Atemberaubender Breakdance trifft auf beeindruckende Illusionen, scheinbar unmögliche Moves auf fantastische Inszenierungen. Dabei werden die Grenzen tänzerischen Könnens auf magische Weise aufgehoben.“ (Quelle: Pressemeldung) Was jedoch in dieser 80-minütigen Show am meisten beeindruckt, sind das exzellente Grafikdesign und die 3D-Projektionen, die Jeremias Böttcher gemeinsam mit dem …