Ein wundervolles Kindermusical aus dem Hause Schmidt

Ottfried Preußlers Geschichte vom „Räuber Hotzenplotz“ kennt jedes Kind aus dem Kasperletheater: Kasperl und sein Freund Seppl jagen den Räuber, weil dieser der lieben Großmutter ihr Geburtstagsgeschenk geklaut hat. Dabei müssen die beiden allerlei Abenteuer bestehen, gehen dem Räuber in die Falle und treffen sogar auf den bösen Zauberer Zwackelmann. Der stets bemühte Polizeiwachtmeister Dimpfelmoser …

Just Another Manic Monday

Die Musical Arts Academy of the Performing Arts in Mainz hat auch im November 2016 eine musikalische Collage zusammengestellt, mit der sich die Schüler der verschiedenen Semester präsentieren konnten. Inhaltlich ging es um Ängste, Konflikte und Selbstzweifel auf der einen sowie Wünsche, Sehnsüchte und Träume auf der anderen Seite. Die Charaktere waren vielfältig und boten …

Gute Unterhaltung mit Luft nach oben

Der britische Film von 1997, in dem eine Handvoll arbeitsloser Stahlarbeiter in Sheffield aus unterschiedlichsten Gründen blank zieht, wurde sehr schnell für die Musicalbühne adaptiert und schon im Jahr 2000 am Broadway uraufgeführt. Terrence McNally und David Yazbek verlegten die Handlung von England in die USA, genauer gesagt nach Buffalo im Bundesstaat New York. Auch …

Näher dran an der Originalinszenierung geht es kaum

Wenn Sie britischen Humor mögen und mal wieder zwei Stunden herzlich lachen möchten, empfehlen wir Ihnen Monty Python’s „Spamalot“ im English Theatre in Frankfurt. Die irrwitzige Gralssuche von King Arthur und seinen Rittern wurde von den britischen Komikern rund um John Cleese und Eric Idle bereits 1975 unter dem Titel „Monty Python and the Holy …

Ein wenig charismatisches Liebespaar in den Wirrungen der Maueröffnung

Fast sechs Jahre nach der Uraufführung im Berliner Theater am Potsdamer Platz findet „Hinterm Horizont“ seinen Weg nun nach Hamburg. Udo Lindenberg kennt in Hamburg jeder – wohnt er doch seit jeder im angesehen Atlantic Hotel. Folglich setzt die Stage Entertainment in ihrer Vermarktung vollkommen auf den „Udo-Faktor“ anstatt auf die abwechslungsreiche Liebesgeschichte zwischen dem …

Ansprechende, kreative Inszenierung mit einer Schwachstelle

Andrew Lloyd Webbers musikalischer Beitrag zum Irland-Konflikt wird (nicht nur hierzulande) sehr selten gespielt. Umso schöner ist es, dass sich das Theater Koblenz gemeinsam mit dem Koblenzer Jugendtheater dieses dramatischen Stoffs angenommen hat. Schon bei „Jesus Christ Superstar“ hat Intendant Markus Dietze zusammen mit Dramaturgin Juliane Wulfgramm ein Händchen für stimmige Regiearbeit bewiesen (siehe Ausgabe …