Gelungenes Musiktheater mit viel Charme und „Star-Appeal“

Steven Spielbergs biografische Gaunerkomödie „Catch me if you can“ mit Leonardo DiCaprio und Tom Hanks begeisterte im Jahr 2002 die Kinogänger. Inspiriert von diesem Erfolg und der abstrusen Lebensgeschichte von Frank Abagnale Jr. haben Marc Shaiman und Scott Wittman eine Musicalfassung geschrieben, zu der Terrence McNally das Libretto beisteuerte. Das Altonaer Theater in Hamburg zeigt …

Diese Hit-Show zündet leider so gar nicht

In London sorgt Jim Steinmans Hit-Show mit den Songs von Meat Loaf sein eineinhalb Jahren (mit Unterbrechungen) für ein volles Haus. Seit November 2018 hat auch Deutschland im Metronom Theater in Oberhausen seine eigene Produktion dieses Rock-Musicals, doch schon wenige Wochen nach der Premiere muss man feststellen, dass entweder das Publikum so eine Show nicht …

Anna Leonowens verzaubert nicht nur den König von Siam

In den letzten Jahren haben uns viele Verfilmungen von West End Produktionen erreicht (u.a. „Billy Elliot“, „Miss Saigon“). Jede einzelne ist ein Beleg für die hohe Qualität, die jedes Londoner Musical auszeichnet. Auch die 2018er Produktion von Rodgers und Hammersteins Klassiker bildet hier keine Ausnahme. Das Stück hat mit seinem 67 Jahren bereits das Rentenalter …

Wenige gute Kreativteam-Ansätze helfen nicht, die gesanglichen Mankos auszugleichen

Die Geschichte vom Blumenmädchen Eliza Doolittle, das durch eine Zufallsbegegnung zum gefeierten Star der Londoner Hautevolee wird, kennt jeder. In der deutschen Fassung parliert das schmutzige Bordsteingewächs meist in herrlich rotzigem Berlinerisch, um so akustisch deutlich von anderen Gesellschaftsschichten abgegrenzt werden zu können. Ihre beiden mehr oder weniger gönnerhaften Mentoren, Prof. Higgins und Oberst Pickering, …